Sektionen

3. Parlamentarischer Abend in Berlin

BDV Vorstandsmitglied Friedrich Bohl bricht Lanze für Vermögensberater.

Der Bundesverband Deutscher Vermögensberater (BDV) zeigte erneut Flagge in Berlin:

Am 28. Januar 2009 fand der 3. Parlamentarische Abend des wichtigsten Verbandes für Vermögensberater in Berlin statt. Vor über 50 geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik brach der Vizevorsitzende des BDV, Friedrich Bohl, wieder einmal eine Lanze für die Belange der Vermögensberater.

2009-Parlament-1

In seiner engagierten Rede wies er diejenigen in die Schranken, die die aktuelle Finanzkrise nutzen wollten, um die aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen für die Tätigkeit von Vermögensberatern weiter zu verschärfen.

Wörtlich sagte Bohl: „Generell sollte man sich mehr auf die wahren Problembereiche konzentrieren und nicht dort weiter regulieren, wo es an sich überflüssig ist“.

Und er zitierte dabei Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die in diesem Zusammenhang anlässlich der Vertriebskonferenz der Deutschen Vermögensberatung am 20. November 2008 in Frankfurt am Main feststellte: „Wenn wir solche Gesetze, wie wir sie für Produkte und den Vertrieb von Produkten haben, die von Vermögensberatern vermittelt werden, auch für andere Finanzprodukte gehabt hätten, dann hätten wir nicht die Probleme, die wir heute haben“.

Die Rede des Vizevorsitzenden des BDV wurde von den Anwesenden in den ehrwürdigen Räumen der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft mit Beifall aufgenommen. Unter den Zuhörern waren unter anderen der Vizepräsident desDeutschen Bundestages, Dr. Hermann Otto Solms (FDP) sowie die Vorsitzenden des Bundestags-Finanzausschusses, Eduard Oswald (CDU), des Rechtsausschusses, Andreas Schmidt (CDU) sowie der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Verbraucherschutz, Manfred Zöllmer (SPD).

2009-Parlament-2Stellvertretend für die anwesenden Abgeordneten antwortete der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Peter Hintze, auf die Ausführungen von Friedrich Bohl. In Anlehnung an den Bibelspruch „Alles hat seine Zeit“ hob der Theologe und Vizepräsident der Europäischen Volkspartei die besondere Rolle des Staates und seine Verantwortlichkeit in diesen Zeiten der Krise hervor. Dabei erkannte er allerdings auch die besonderen Verdienste der Vermögensberater und ihre wichtige Rolle bei der Betreuung und Beratung breiter Kreise der Bevölkerung beim Vermögensaufbau und der Vermögensabsicherung an.

In den anregenden Gesprächen nach den Vorträgen nutzten BDV-Vorstand Enno Schmidt, die BDV-Geschäftsführer Lutz Heer und Werner Hussong, BDV-Justitiar Markus Wirth sowie weitere Repräsentanten des BDV den Abend für einen lebhaften Gedankenaustausch mit den Vertretern aus der Politik.

Dabei ging es insbesondere darum, den Volksvertretern erneut klar zu machen, dass die Tätigkeit der im BDV organisierten Vermögensberater bereits mehr als hinreichend reguliert ist und hier ein Mehr an Vorschriften in jeglicher Hinsicht kontra-produktiv ist. Vielmehr sollten andere Bereiche, insbesondere das Feld des Grauen Kapitalmarktes, viel stärker unter die Lupe genommen werden.

2009-Parlament-3Dabei konnte auch einmal mehr den Politikern nahe gebracht werden, dass der Bundesverband Deutscher Vermögensberater mit seinen rund 11.000 Mitgliedern über einen großen Erfahrungsschatz verfügt, der sinnvoll in die aktuelle Diskussion um eine angemessene Regelung von Verbraucherschutzinteressen eingebracht werden kann.

Schließlich führen die im BDV organisierten Vermögensberater jedes Jahr hunderttausende von Beratungsgesprächen mit ihren Kunden, in denen sie genau erfahren, wo den Menschen „der Schuh drückt“. Und sie wissen auch angesichts der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Lage für Menschen, was sinnvoll ist und was übertrieben.

Vieles spricht dafür, dass diese Botschaft angekommen ist. Nichtsdestotrotz wird der BDV weiter dafür kämpfen, dass bei den in der Diskussion befindlichen Vorhaben die Kirche im Dorf - und die soziale Marktwirtschaft erhalten bleibt.

2009-Parlament-42009-Parlament-5
 
MITGLIEDER-LOGIN
NAME
PASSWORT
 
JETZT MITGLIED WERDEN

Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von den vielfältigen Angeboten und Leistungen des BDV.

Zur Anmeldung

AUSBILDUNG VON ZEITSOLDATEN

SoldatWerden Sie Ihr eigener Dienstherr

Mehr Informationen hier

ERSTINFO-PAKET

Sie möchten sich in Ruhe über den BDV informieren? Fordern Sie unser Info-Paket zum BDV an. Natürlich kostenlos...

Jetzt Bestellen

KONTAKT

Sie interessieren sich für den Beruf des Vermögensberaters? Sie haben Fragen oder suchen Informationen oder einen direkten Ansprechpartner?

Kontakt