Sektionen

Antrittsbesuch bei dem hessischen Minister für Wirtschaft

Die Bedeutung und Wertschätzung des BDV lässt sich nicht nur an den herausragenden Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft ablesen, die in den letzten Jahren gerne bereit waren, auf der BDV-Hauptversammlung über aktuelle Themen zu referieren. So z. B. Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl mit seiner eindrucksvollen Würdigung unseres Verbandsgründers und Vorsitzenden Dr. jur. Dr. h.c. mult. Reinfried Pohl.

Antrittsbesuch-Gruppe

Ebenso wichtig ist natürlich die stete Präsenz und der gute Kontakt zu wichtigen Entscheidungsträgern von Politik und Wirtschaft. Hierbei geht es dem Verband darum, Gehör und Verständnis für drängende Fragestellungen der beruflichen Rahmenbedingungen unserer Vermögensberater zu finden. 
 
Aus diesem Grunde waren wir besonders erfreut, vom hessischen Minister für Wirtschaft, Dr. Alois Rhiel, zum Meinungsaustausch eingeladen worden zu sein. Wir konnten an herausragender Stelle sowohl dem Wirtschaftsminister als auch einem eigens für Finanzdienstleistungsthemen hinzugezogenen Experten aus dem Ministerium unseren Verband vorstellen und gleichzeitig zu den dringlichsten Fragestellungen überleiten.
 
Ein besonderes Augenmerk hat das Thema "Rahmenbedingungen bei der über Entgeltumwandlungen finanzierten betrieblichen Altersvorsorge" und die generelle Fragestellung der Entbürokratisierung der Riester-Rente eingenommen. Weiterhin wurde die anstehende Novellierung des Gesetzes über den unlauteren Wettbewerb besprochen sowie über den Stand der Umsetzung der EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie.
 
Herausragendes Thema war aber ganz eindeutig die von der Bundesregierung beabsichtigte Regelung des Wegfalls der Steuerfreiheit für Lebensversicherungen. Der BDV machte deutlich, was es heißt, wenn Vermögensberater täglich bei Tausenden von Kunden die reale Situation vorfinden, dass die gesetzliche Rente in Zukunft nicht mehr zur Wahrung eines angemessenen Lebensstandards ausreicht.
 
Deswegen sei es enorm wichtig, dass der Gesetzgeber die Multiplikatoren bei ihrer existenziellen Aufklärungsarbeit, nämlich den Bürger zu Vorsorgeanstrengungen zu bewegen, nicht behindere. Der BDV legte dar, warum die Lebensversicherung das Altersvorsorgeprodukt ist, das vom Bürger gerne "nicht zuletzt wegen der Steuerfreiheit" im breiten Umfang akzeptiert und genutzt wird.
 
Minister Dr. Rhiel war ein sehr interessierter Gesprächspartner, so dass der BDV zuversichtlich ist, bei ihm Gehör gefunden zu haben. Inwieweit die Überprüfung unserer Anliegen erfolgreich sein kann, liegt natürlich nicht allein in seiner Hand. Wir verstehen unsere Verbandsarbeit als ständige Aufgabe und werden gerade bei den genannten Themen auf breitester Front für die Interessen unserer Mitglieder kämpfen. 

 
MITGLIEDER-LOGIN
NAME
PASSWORT
 
JETZT MITGLIED WERDEN

Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von den vielfältigen Angeboten und Leistungen des BDV.

Zur Anmeldung

AUSBILDUNG VON ZEITSOLDATEN

SoldatWerden Sie Ihr eigener Dienstherr

Mehr Informationen hier

ERSTINFO-PAKET

Sie möchten sich in Ruhe über den BDV informieren? Fordern Sie unser Info-Paket zum BDV an. Natürlich kostenlos...

Jetzt Bestellen

KONTAKT

Sie interessieren sich für den Beruf des Vermögensberaters? Sie haben Fragen oder suchen Informationen oder einen direkten Ansprechpartner?

Kontakt