Sektionen

BDV vor Ort: Die Veranstaltungsreihe zum Thema Europa, Altersversorgung und Niedrigzins – wohin geht die Reise?

BDV vor Ort

 

10 Veranstaltungen mit Bundesminister a.D. Walter Riester, Udo van Kampen, Politikexperte und ehemaliger Leiter des ZDF-Studios in Brüssel, namhaften Experten aus Wissenschaft und der Wirtschaft.


Junge Auszubildende, die ein Selfie mit „Mr.-ZDF-Brüssel“ Udo van Kampen schießen, Wirtschaftsvertreter sowie Vermögensberater im vertieften Dialog mit dem BDV-Vorsitzenden Friedrich Bohl und Studenten der FHDW Marburg im lockeren Gespräch mit dem Leiter ihres Studienganges, Prof. Dr. Michael Thiemermann – „BDV vor Ort 2016“, die Roadshow unseres Verbandes, machte dieser Tage auch eindrucksvoll Halt im Zentrum für Vermögensberatung (ZVB) in Marburg.

Mit zehn Veranstaltungen zwischen Düsseldorf und Erfurt, Hamburg und Chemnitz zieht der BDV im Moment durch Deutschland und geht ganz nah an die Menschen ran, um die aktuellen Themen unserer Zeit zu diskutieren. „Europa, Altersvorsorge und Niedrigzins – wohin geht die Reise?“ heißt die Überschrift der Reihe, so auch in Marburg. Und bei herrlichem Frühjahrswetter, 150 Gästen und Top-Referenten gelang der Abend auch in der „Wiege des Landes Hessen“ (O-Ton Vorsitzender Bohl) perfekt.

BDV vor Ort 5BDV vor Ort 3

 

Die Veranstaltungsreihe des BDV besticht durch ihr exklusives Format. Unser Verband bringt in einer angenehmen Atmosphäre prominente Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik mit Vermögensberatern, Interessenten und Kunden zusammen, um Neues aus Berlin und Brüssel zu erfahren, die Nachhaltigkeit der Privaten Altersvorsorge zu untersuchen oder auch mal einen Tipp für einen Anlagevorschlag zu bekommen. Zwei Stunden intensiv mit Pult, Vortrag und Debatte, anschließend etwas ungezwungener bei Wein, Bier und Saft – wie im Foyer des ZVB.

BDV-Vorsitzender Bohl weiß, wie herausragend die Arbeit der Vermögensberater vor Ort ist. „Eine wichtige Rolle kommt Ihnen zu“, so Bohl in seiner Begrüßung an die Adresse der BDV-Mitglieder. Private Vorsorgemodelle würden in der Öffentlichkeit in Frage gestellt und diesem Trend gelte es sich entgegenzustellen: „Entscheidend dabei ist es, Menschen weiterhin zum Sparen zu motivieren und ihnen durch kompetente Beratung die Wege aufzuzeigen, für die Zukunft vorzusorgen.“

BDV vor Ort 1BDV vor Ort 6

 

Originalton Europa: Gastredner des Abends war in Marburg Udo van Kampen, 20 Jahre das Gesicht des ZDF in Brüssel. Er erklärte die Griechenlandkrise, interviewte unzählige Politiker sowie Regierungschefs und interpretierte viele Beschlüsse von nächtelangen EU-Gipfeln. Van Kampen plädierte angesichts der aktuellen Probleme leidenschaftlich für ein gemeinsames und gemeinschaftliches Europa. „Wir dürfen Europas Werte nicht verraten. Alles ist besser als keine Europäische Union und der Rückfall in die Nationalstaaterei.“ Besonderes Augenmerk legte der prominente Journalist auf drei Themen: Finanzkrise, Flüchtlingsproblematik und Brexit, also die Frage, ob Großbritannien nach einem Referendum aus der EU austritt. Sollte es so kommen, prophezeite er massive Veränderungen.

Eines gab van Kampen den Entscheidern in Europa aber auch mit auf den Weg: „Brüssel darf bei den ständigen Regulierungen die nationalen Besonderheiten nicht aus den Augen verlieren.“ Dies gelte gerade auch für die umstrittene europaweite Einlagensicherung. „Deutsche Sparer dürfen nicht für die Risiken maroder Banken in den südlichen Mitgliedsstaaten haften.“

BDV vor Ort 8BDV vor Ort 10

 

Als sich das DVAG-Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach seinem Thema „Finanzmärkte im Chaos“ widmete, wurde der Abend ausgesprochen bunt – sowohl von der Themenvielfalt als auch von der Präsentation. Mit vielen hochwertigen Charts und Schaubildern widmete sich der promovierte Ökonom einem breiten Themen- und Zahlenmix aus Gold, Aktien, Immobilien, Rente und vor allem der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Diese Niedrigzinspolitik beleuchtete er von vielen Seiten. Fazit von Dr. Lach bezogen auch auf die Fragestellung des Abends wohin die Reise gehe: „Der Zins bleibt mittelfristig tief.“ Die aktuelle Situation erfordere langfristiges Denken und keine voreiligen Entscheidungen. Eine Lanze brach Dr. Lach, der auch Generalbevollmächtigter des BDV ist, für die Lebensversicherungen: „Ihre Verzinsung ist immer noch sehr hoch, und sie werden zu Unrecht schlechtgeschrieben.“ Richtig und wichtig sei immer die professionelle Beratung.

Abgerundet wurde der Marburger Infoabend von einer Diskussionsrunde. Unter der Moderation von Dr. Lach debattierten die BDV-Vorstandsmitglieder Peter Schuba und Bernhard Keller sowie dem Leiter der FHDW Marburg, Prof. Dr. Michael Thiemermann. Eines stellten die Diskutanten unisono fest (und an der Stelle hörten die Studenten des FDHW besonders aufmerksam zu): Am Anfang einer Beratung stehe immer die persönliche und individuelle Analyse des Kunden. Eine fundamentale Aufgabe der Vermögensberater.

BDV vor Ort 9BDV vor Ort 7

 

Einer der Top-Referenten in Hamburg und Erfurt war ein prominenter Bundespolitiker: Walter Riester, Ex-Arbeitsminister und Begründer der gleichnamigen Rente. Der SPD-Mann und frühere Gewerkschaftsfunktionär geht nach wie vor engagiert in die Offensive, um für die private Altersvorsorge zu werben: „Die Niedrigzinsen haben viele Bürger verunsichert. Wer über Jahrzehnte Altersvorsorge betreibt, erlebt Hoch- und Niedrigzinsphasen. Riester-Sparen ist weltweit der einzige Weg der kapitalgedeckten Altersvorsorge, bei dem die eingezahlten Beiträge und zusätzlich auch die Förderbeiträge garantiert sind. Und so wird kein einziger Riester-Sparer Geld verlieren, wenn er bei der Stange bleibt.“

Noch bis in den Juli hinein geht der BDV vor Ort. Informationen aus erster Hand sind garantiert.

BDV vor Ort 4BDV vor Ort 2

 

Klicken Sie hier um einen Zusammenschnitt der Auftaktveranstaltung in Hamburg zu sehen: www.bit.ly/BDVvorOrt
 

 
MITGLIEDER-LOGIN
NAME
PASSWORT
 
JETZT MITGLIED WERDEN

Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von den vielfältigen Angeboten und Leistungen des BDV.

Zur Anmeldung

AUSBILDUNG VON ZEITSOLDATEN

SoldatWerden Sie Ihr eigener Dienstherr

Mehr Informationen hier

ERSTINFO-PAKET

Sie möchten sich in Ruhe über den BDV informieren? Fordern Sie unser Info-Paket zum BDV an. Natürlich kostenlos...

Jetzt Bestellen

KONTAKT

Sie interessieren sich für den Beruf des Vermögensberaters? Sie haben Fragen oder suchen Informationen oder einen direkten Ansprechpartner?

Kontakt