Sektionen

Politker üben Schulterschluss

Vertreter des BDV engagieren sich in der Bundeshauptstadt Berlin um bessere Bedingungen für die betriebliche Altersvorsorge. Politiker aller Bundestagsfraktionen haben signalisiert, dass sie hinter der Meinung des Verbandes stehen.


 Politiker üben Schulterschluss mit Vermögensberater

In einer Pressemitteilung vom 05. August diesen Jahres hatte Dr. Reinfried Pohl in Funktion als Vorsitzender des BDV darauf aufmerksam gemacht, dass die betriebliche Altersvorsorge noch in einigen Punkten verbesserungsbedürftig ist. So forderte er unter anderem, dass der Gesetzgeber die jetzige Rechtslage dahingehend ändert, dass die Arbeitnehmer bei Entgeltumwandlungen selbst Vertragspartner des Versorgungsunternehmens werden. Dabei verwies er auf das Erfolgsmuster der vermögenswirksamen Leistungen.

Mittlerweile verfügen 15,3 Mio. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über eine betriebliche Altersvorsorge, dies entspricht etwa 57 % aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten. Angesichts gestiegener beruflicher Mobilität muss auch die betriebliche Altersvorsorge flexibel auf Veränderungen des Erwerbslebens reagieren.

Vor diesem Hintergrund hatten wir alle Mitglieder des Bundestages angeschrieben und die Problematik um die betriebliche Altersvorsorge noch einmal ausführlich dargestellt. Zahlreiche Bundestagsmitglieder haben sich zwischenzeitlich zu diesem Thema geäussert.

So schreibt Johannes Singhammer von der CSU-Landesgruppe:" Ich teile Ihre Einschätzung, dass in Deutschland die dringende Notwendigkeit besteht, die betriebliche Säule der Altersversorgung zu stärken. Die von Ihnen in diesem Zusammenhang angeführte Problematik (...) erscheint mir einsichtig."

Unabhängig von der Parteizugehörigkeit verzeichnen wir bisher nur zustimmende Reaktionen zu den Vorschlägen. Dr. Heinrich Kolb von der FDP-Bundestagsfraktion: "Haben Sie Dank für Ihr Schreiben (...), in dem Sie zu Recht die wenig flexiblen Regelungen der betrieblichen Altersvorsorge kritisieren."

Einige Adressaten hatten direkt nach unserer Eingabe nach Berlin zu einem Gespräch eingeladen.

Am 11. September haben sich Vorstandsmitglied Friedrich Bohl, Geschäftsführer Werner Hussong, Markus Knapp (Direktor Versicherungsdienstleistung der DVAG) und Vorstandsmitglied Jörn Schuch als Vertreter des BDV in Berlin mit Mitgliedern der für den Verbraucherschutz zuständigen Arbeitsgruppen aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und der SPD-Bundestagsfraktion getroffen.

Die Lösungsvorschläge des BDV konnten in diesen Gesprächen eingehend erläutert und diskutiert werden. Als erstes Ergebnis hat die Arbeitsgruppe Verbraucherschutz der CDU/CSU einen schriftlichen Antrag an die Vorsitzende des Ausschusses, Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin (SPD), formuliert und um Aufnahme des Themas in die Tagesordnung der nächsten Ausschusssitzung gebeten.

Ein schöner Erfolg für uns. Darüber hinaus hat die Bundesregierung nochmals ein Eckpunktepapier für die Rentenreform vorgelegt, in dem es zur betrieblichen Altersvorsorge heisst:

"Arbeitnehmer sollen beim Arbeitgeberwechsel das Recht erhalten, das beim alten Arbeitgeber erworbene Kapital in die Einrichtung der betrieblichen Altersversorgung des neuen Arbeitgebers mitzunehmen."

Darüber hinaus soll für die Riester Rente das bestehende Verfahren deutlich verbessert und der sogenannte Kriterienkatalog reduziert werden.

Jetzt erkennt also sogar der Staat, dass hier dringend gehandelt werden muss - Ergebnis unserer jahrelangen Überzeugungsarbeit. Es ist allerhöchste Zeit, private Altersvorsorge in die eigenen Hände zu nehmen. Auch wenn die im Augenblick vorgesehenen Maßnahmen minimal und insgesamt noch unzureichend sind, sie weisen in die richtige Richtung. Wieder einmal zeigt sich, dass wir als Vermögensberater unverzichtbare Mittler zwischen Bürger und Staat sind. Nehmen wir diese Aufgabe ernst und schaffen wir Wachstum in einem Markt, der den Bürgern vollumfänglich zugute kommt.

 
MITGLIEDER-LOGIN
NAME
PASSWORT
 
JETZT MITGLIED WERDEN

Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von den vielfältigen Angeboten und Leistungen des BDV.

Zur Anmeldung

AUSBILDUNG VON ZEITSOLDATEN

SoldatWerden Sie Ihr eigener Dienstherr

Mehr Informationen hier

ERSTINFO-PAKET

Sie möchten sich in Ruhe über den BDV informieren? Fordern Sie unser Info-Paket zum BDV an. Natürlich kostenlos...

Jetzt Bestellen

KONTAKT

Sie interessieren sich für den Beruf des Vermögensberaters? Sie haben Fragen oder suchen Informationen oder einen direkten Ansprechpartner?

Kontakt