Sektionen

Qualifizierte Beratung enorm wichtig

Ferber 2014_BDVInterview mit Markus Ferber - der Europaabgeordnete aus Bayern ist einer der führenden Politiker des Europäischen Parlaments. Der 49jährige Ingenieur gehört seit 1994 dem Abgeordnetenhaus an und gilt als Finanz- und Wirtschaftsexperte der CSU. In der neuen Legislaturperiode (Wahlen im Mai 2014) ist er 1. stellvertretender Vorsitzender des Wirtschafts- und Währungsausschusses (ECON) und steuert damit wesentliche Gesetzgebungsvorhaben für die Wirtschaft und die Finanzmärkte. In der letzten Legislatur war Ferber zum Beispiel als Berichterstatter für die Finanzmarktrichtlinie MiFID 2 zuständig. Der Ingenieur für Elektrotechnik ist Fußballfan (FC Augsburg) und fährt zum Wandern gerne in die Südtiroler Berge.



Herr Ferber, welche große sozialpolitische Herausforderung muss ein Vermögensberater als thematische Hauptaufgabe in seiner täglichen Arbeit bewältigen?

Eine der größten sozialpolitischen Herausforderungen der nächsten Jahre ist die Sicherung der Altersvorsorge vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Gesellschaft. Die private Altersvorsorge wird in Zukunft immer wichtiger werden und das ist natürlich auch ein Punkt, den man bei der Vermögensberatung im Blick haben muss.

 

Woran erkannt man einen verantwortungsvollen Vermögensberater?

Ein verantwortungsvoller Vermögensberater ist für mich jemand, der zuvorderst die Interessen des Kunden im Blick hat. Dazu gehört auch, vor der Beratung die individuellen Wünsche und Anliegen des Kunden zu erfragen und ein breites Spektrum von Produkten anzubieten. Denn nur dann ist eine sachgerechte Beratung möglich.

 

Qualität und Qualifikation fallen nicht vom Himmel - welche Chancen bieten sich durch die Mitgliedschaft im Verband?

Ein Verband kann sicherstellen, dass bestimmte Qualitätsstandards in der Beratung gewährleistet sind. Darüber gehen viele Verbände auch mit einem gewissen Element der Selbstregulierung einher. Zum Beispiel erlegen Verbände ihren Mitgliedern einen Verhaltenskodex auf, der auch ein wichtiges Signal für die Verbraucher ist. Auch im Bereich der Qualifikation und Weiterbildung können Verbände eine wichtige Rolle spielen.

 

Finanz- und Schuldenkrise haben in den vergangenen Jahren Ihre Arbeit in Brüssel und Straßburg im Wesentlichen bestimmt – was haben sie erreicht?

Eine Menge. Wir haben den kompletten Rahmen der Finanzmarktregulierung angepackt. Auch im Bereich Verbraucherschutz in der Anlage-Beratung gab es viel zu tun. Viele Menschen haben in den Jahren vor der Krise Finanzprodukte gekauft, ohne wirklich zu wissen, was sie kaufen. Dadurch haben sie viel Geld verloren. Wir wollten verhindern, dass sich das wiederholt. Gleichzeitig wollten wir nicht einen ganzen Berufsstand unter Generalverdacht stellen. Alles in allem würde ich es als sachgerechten Verbraucherschutz zusammenfassen.

 

Manchmal hat man den Eindruck, die Vorgaben aus Europa schneiden dem Berufszweig Vermögensberater die Luft ab – täuscht das?

Regulierung ist immer ein Balanceakt. Für mich gilt stets die Devise: Soviel wie nötig, so wenig wie möglich. Aber diese Position teilt nicht jeder. Bei manchen politischen Gruppen gab es beizeiten eine Stimmung, die regelrecht feindselig gegenüber allem und jedem war, der mit Finanzen zu tun hatte. Ich war jedoch stets der Ansicht, dass wir nur da eingreifen sollten, wo es tatsächlich Probleme gibt. Dazu gehört auch, die gewachsenen und funktionierenden Strukturen in den Mitgliedsstaaten nicht unnötig zu gefährden. Bestes Beispiel ist die MiFID, wo es mir als Berichterstatter gegen einigen Widerstand gelungen ist, das in Deutschland bewährte Modell von nebeneinander bestehender Honorar- und Provisionsberatung zu erhalten.

 

Wo liegen die Chancen und die Attraktivität des Vermögensberaters in der Zukunft?

Wir leben in einer Zeit in der man sowohl online oder per Post mit Angeboten überflutet wird. Deshalb ist auch in Zukunft qualifizierte Beratung enorm wichtig.
 

 
MITGLIEDER-LOGIN
NAME
PASSWORT
 
JETZT MITGLIED WERDEN

Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von den vielfältigen Angeboten und Leistungen des BDV.

Zur Anmeldung

AUSBILDUNG VON ZEITSOLDATEN

SoldatWerden Sie Ihr eigener Dienstherr

Mehr Informationen hier

ERSTINFO-PAKET

Sie möchten sich in Ruhe über den BDV informieren? Fordern Sie unser Info-Paket zum BDV an. Natürlich kostenlos...

Jetzt Bestellen

KONTAKT

Sie interessieren sich für den Beruf des Vermögensberaters? Sie haben Fragen oder suchen Informationen oder einen direkten Ansprechpartner?

Kontakt