Studie zur Regulierung von Provisionen


Altersvorsorge und Vermögensaufbau sind mit komplexen Fragestellungen verbunden und erfordern deshalb kompetente Beratung durch erstklassig ausgebildete Berater. Gute Beratung aber hat ihren Preis. Ist dieser nicht auskömmlich, wird es keine Beratung mehr geben, die Bürger werden nicht mehr vorsorgen und noch mehr Geld zinslos liegen lassen. Wer also vor diesem Hintergrund – so wie aktuell – Provisionskürzungen fordert, kann damit großen Schaden anrichten. Und eine aktuelle Studie zeigt: Provisionskürzungen haben nahezu keinen Einfluss auf die Höhe der Rendite.

Lesen Sie hier die komplette Studie.

zurück