Aktuelles


29.11.2021

k-mi'-Interview mit den Vorständen des BDV, Friedrich Bohl und Dr. Helge Lach (Teil 1+2)

BDV-Vorsitzender Friedrich Bohl übergibt Staffelstab an Dr. Helge Lach

Über mehrere Jahrzehnte gestaltete Friedrich Bohl, Kanzleramtsminister a. D., die deutsche Geschichte und setzte sich danach als Verbandschef für die Belange der Vermögensberaterinnen und Vermögensberater ein. Jetzt gibt Friedrich Bohl beim Bundesverband Deutscher Vermögensberater (BDV) den Vorsitz ab. Der Nachfolger ist kein Unbekannter.

Friedrich Bohl tritt von der großen Bühne ab. Anlässlich der zurückliegenden Vorstandswahlen beim BDV hat sich Bohl am 10. November 2021 nicht mehr zur Wiederwahl gestellt und das von Friedrich Bohl tritt von der großen Bühne ab. Anlässlich der zurückliegenden Vorstandswahlen beim BDV hat sich Bohl am 10. November 2021 nicht mehr zur Wiederwahl gestellt und das von ihm bestellte Feld seinem einstimmig neu gewählten Nachfolger Dr. Helge Lach, zugleich seit 19 Jahren Vorstandsmitglied der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), überlassen. Der BDV ist mit über 14.700 Mitgliedern der größte Berufsverband für Vermögensberaterinnen und Vermögensberater.

Zunächst blickt Friedrich Bohl im ‚k-mi‘-Interview Teil 1 auf eine erfüllte und spannende Epoche zurück. Sein Nachfolger Dr. Helge Lach wagt in Teil 2 und 3 des Interviews einen Blick in die Zukunft.

 

Lesen Sie hier Teil 1 und hier Teil 2 des ‚k-mi‘-Interviews.