KfW-Darlehen


Unternehmen haben generell die Möglichkeit, über ihre Hausbank Darlehen in Anspruch zu nehmen, für deren Ausfall die staatliche Förderbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) mit den angeschlossenen regionalen Förderbanken gegenüber den Banken innerhalb bestimmter Grenzen bürgt. Es gibt demnach keine direkte Geschäftsbeziehung zwischen Förderbank und Kreditnehmer. Die KfW prüft jedoch die Kreditfähigkeit nach eigenen Kriterien auf der Grundlage der von der Geschäftsbank zur Verfügung gestellten Angaben des Kunden.

Ziel der KfW-Darlehen ist es, die Banken von Risiken der Kreditvergabe zu entlasten und so deren Kreditvergabebereitschaft zu erhöhen.

Die KfW hat ihr Angebot wegen der Corona-Krise mit Wirkung vom 23. März 2020 nochmals ausgeweitet und verbessert, um so den Unternehmen über die Geschäftsbanken Liquidität und den Unternehmen noch zinsgünstigere Darlehen zur Verfügung zu stellen:

  • Den Banken / Unternehmen werden unbegrenzt Mittel zur Verfügung gestellt
  • Das Antragsverfahren wurde verschlankt: Für Kredite bis 3 Mio. € verzichtet die KfW auf eine eigene Risikoprüfung
  • Die Kreditwürdigkeitsprüfung wurde deutlich reduziert: Bei Krediten bis 10 Mio. € sind die einzureichenden Nachweise sehr einfach gehalten
  • Die (Zins-) Konditionen wurden verbessert
  • Die KfW übernimmt einen deutlich höheren Haftungsteil, was den Sparkassen und Banken die Kreditvergabe erleichtert

 

Neu geschaffen wurde nun auch noch ein KfW-Schnellkredit für Unternehmen von 11 – 249 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern:

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen bald den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Dieser Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.

Das Wichtigste:
• Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten
• für Unternehmen mit 11 bis 249 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
100 % Risikoübernahme durch die KfW
• keine Risikoprüfung durch Ihre Bank
• Max. Kreditbetrag: bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019
• Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000.- Euro
• Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000.- Euro
• Zinssatz von aktuell 3,00 % p.a. mit 10 Jahren Laufzeit, bis zu 2 tilgungsfreie Anlaufjahre
• Voraussetzung: Sie haben zuletzt einen Gewinn erwirtschaftet – entweder 2019 oder im Durchschnitt der letzten 3 Jahre.
Hier geht es zur Beantragung:  https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Erweitern-Festigen/F%C3%B6rderprodukte/KfW-Schnellkredit-(078)/