DER BDV


Wer wir sind und wofür wir stehen

Die Finanzen der Bürger kennen die künstliche Grenze zwischen Bank und Versicherung nicht. Die Zusammenhänge sind fließend, wenn es zum Beispiel um Altersvorsorge und Geldanlage geht. Diese Erkenntnis war die Motivation für die Gründung unseres Verbandes im Jahr 1973. Denn anders als die Branchenverbände der Versicherer und Banken stehen wir für eine gesamtheitliche, branchenübergreifende Sichtweise, die den Interessen der Bürger viel besser gerecht wird.

Alle unsere Mitglieder „leben“ das. Sie sind Vermögensberater, die ihre Kunden in allen finanziellen Fragestellungen beraten, beim Abschluss von Verträgen unterstützen und im Nachgang jede Form von Service bieten. Die Themen reichen von der Altersvorsorge, der Absicherung der Arbeitskraft und es Vermögens und der Vermögensbildung bis hin zur Finanzierung der eigenen vier Wände. Es ist dabei unser Anspruch, unsere Mitglieder in die Pflicht zu nehmen – sei es für höchste fachliche Kompetenz, bedingungslose Kundenorientierung oder konsequente Unterordnung der eigenen Interessen unter die des Kunden. Dies spiegelt sich in den Grundsätzen unseres Verbandes zur Berufsausübung wider, zu denen sich jedes unserer Mitglieder bekennt.

Mit diesen Überzeugungen und Werten setzen wir uns für politische Rahmenbedingungen ein, die es unseren Mitgliedern ermöglichen, sich voll und ganz auf ihre Kunden konzentrieren zu können. Unser Anliegen ist es, das Berufsbild der Vermögensberatung in der Bekanntheit, im Ansehen und in seiner Bedeutung zu fördern. Dafür suchen wir das Gespräch mit der Politik, mit den Medien und mit der Öffentlichkeit. Wir setzen dabei stets auf das gute Argument, auf Transparenz und auf Verlässlichkeit.