ZEITSOLDATEN


Wie kann es für Sie nach der Zeit der Bundeswehr beruflich weitergehen

Was Sie mitbringen

Als Angehöriger der Bundeswehr sind Sie Teil einer Gemeinschaft, die eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe erfüllt. Wer diesen Anspruch hatte, möchte ihm treu bleiben – auch im zivilen Berufsleben.

Aus Ihrer bisherigen Tätigkeit wissen Sie, was es heißt, vorausschauend zu handeln, Entscheidungen zu treffen, Hindernisse zu überwinden und Strategien zu entwickeln. Sie können für sich und andere Verantwortung tragen, Menschen führen und Vorbild sein. Dabei haben Sie ein klares Ziel vor Augen und behalten das große Ganze im Blick.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten zu starten:

  • Berufsorientierungspraktikum Vermögensberatung
    Kompakttraining zum Kennenlernen des Berufs
  • Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK)
    Finanzdienstleistungsausbildung mit IHK-Abschluss
  • Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft (FHDW), Schwerpunkt Finanzvertrieb
    Duales Studium als Verbindung von Theorie und Praxis zur Vorbereitung auf Führungspositionen
  • Zertifizierte/-r Vermögensberater/-in (DBBV)
    Berufsausbildung mit Prüfung vor dem Deutschen Berufsbildungswerk Vermögensberatung (DBBV)

Praktikum – testen Sie den Beruf des Vermögensberaters

Nutzen Sie hierzu die Möglichkeit eines vom BFD geförderten 4 wöchigen Berufsorientierungspraktikums. So können Sie Ihre Eignung testen und ausprobieren, ob unser Beruf zu Ihnen passt. Dabei ist die professionelle Begleitung durch einen erfahrenen Coach eine Selbstverständlichkeit.

Als Zeitsoldat/-in haben Sie individuelle Ansprüche auf Förderung einer Ausbildung durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr. Eine Übersicht der aktuellen Förderungsansprüche sowie weitere Informationen unseres Kooperationspartners Dienstzeitende finden Sie auf www.dienstzeitende.de.

Die Inhalte sind so vielschichtig wie der Beruf. Sie lernen die Arbeitsabläufe des Berufs ebenso kennen wie die fachlichen Grundlagen: von den gesetzlichen Rahmenbedingungen bis hin zu den Finanzprodukten aus den Bereichen Versicherung, Bank, Bausparen und Investment. Sie erhalten einen ersten Einblick in die unternehmerischen Strukturen, die für Ihre Berufsausübung wichtig sind.

Lernen Sie den faszinierenden Beruf des Vermögensberaters näher kennen. Nach dem Orientierungspraktikum verfügen Sie über ausreichende Informationen für Ihre weitere berufliche Entscheidung.

Wir vermitteln Ihnen gerne einen Praktikumsplatz in Ihrer Nähe!

Je nach Ihrer individuellen Situation haben Sie die Chance, mit einer finanziellen und zeitlichen Förderung in Ihren neuen Beruf zu starten. Ihre Ausbildung kann vom Berufsförderungsdienst gefördert werden und wird durch Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Vermögensberater e. V. unterstützt bzw. durchgeführt.

Durch die flächendeckende Vertretung des Bundesverbandes Deutscher Vermögensberater e. V. ist ein Ausbildungsangebot auch in Ihrer Nähe vorhanden.

Entsprechend Ihren individuellen Eignungen und Voraussetzungen bieten wir folgende Ausbildungsmöglichkeiten an:

Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK)

Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK) ist in der gesamten Finanzdienstleistungsbranche anerkannt und eröffnet Ihnen viele Perspektiven. Sie erlernen in Theorie und Praxis die Grundlagen dieses Berufs und qualifizieren sich für die Tätigkeit als Vermögensberater.

Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung

  • Versicherungswirtschaft und Finanzberatung
  • Beratungs- und Verkaufskompetenz
  • Produktkenntnisse bei Vorsorge- und Finanzprodukten
  • Arbeitsgestaltung, kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kundenberatung und Verkauf
  • Kenntnisse über und Vertrieb von Versicherungs- und Finanzprodukten
  • Schaden-, Leistungs- und Bestandskundenmanagement

Sie erwerben die folgenden Qualifikationen

  • Bedarfs- und situationsgerechte Beratung von Kunden
  • Individuelle Bedarfsanalyse von Kunden im Hinblick auf Versicherungsschutz und Vermögensanlage
  • Angebotserstellung und Abschluss von Verträgen
  • Vertrieb der Finanz- und Versicherungsprodukte
  • Kundengewinnung
  • Marketing, Agenturbetrieb, Risikomanagement
  • Team-, prozess- und projektorientiertes Arbeiten

Ihre Möglichkeiten

  • Sie können als selbstständige Vermögensberater und Vermittler von Finanzprodukten tätig sein
  • Sie arbeiten bei Versicherungsunternehmen und Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche
  • Weitere mögliche Betätigungsfelder sind Wirtschaftsunternehmen der Industrie und des Handels sowie andere Dienstleistungsunternehmen.

Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Finanzvertrieb (FHDW)

Der Kombi-Studiengang an der FHDW bietet Ihnen in Verbindung mit Ihrer Ausbildung eine einmalige Gelegenheit: In 36 Monaten erwerben Sie

  • den international anerkannten Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft und
  • den IHK-Abschluss als Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen.

Das duale Studium gliedert sich in jeweils sechs Theorie- und Praxisphasen. Schwerpunkt des Studiengangs ist das Thema Finanzvertrieb. Im Rahmen der Theoriesemester werden Ihnen der Studienstoff sowie die theoretischen Grundlagen des Berufs vermittelt. Ein Aufenthalt im Ausland stattet Sie mit der heute unverzichtbaren Auslandserfahrung aus. Die sechs Praxisphasen werden im Ausbildungsbetrieb absolviert.

Die Studienvoraussetzungen sind eine gute Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife sowie das Bestehen des Auswahlverfahrens.

Das duale Studium – Ihre Vorteile

  • Studium an einer angesehenen privaten Fachhochschule
  • Optimale Vorbereitung auf eine Tätigkeit als Führungskraft im Finanzvertrieb
  • Gelungene Verbindung von Theorie und Praxis
  • Zwei hoch qualifizierte Abschlüsse

Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Mail an bdv@bdv.de oder telefonisch unter 069-2562 6130.