15.05.2021
Branchenverbände äußern Kritik am Programmentwurf von Bündnis90/Die Grünen
Im Entwurf ihres Wahlprogramms treten Bündnis 90/Die Grünen für den Übergang von einer provisionsbasierten auf eine ausschließlich auf Honorarbasis vergütete Beratungs- und Vermittlungstätigkeit ein. Dies würde jedoch aus Sicht der Branchenverbände nicht nur die berufliche Existenz von mindestens zwei Dritteln der Vermittler*innen kosten, sondern darüber hinaus auch dazu führen, dass viele Bürger*innen am Ende ohne Beratung dastehen würden.
Lesen Sie hier das Schreiben von BDV, BVK, VOTUM, AfW, BDVM, VGA und BWWi.
15.05.2021
Diversifizierung macht das Altersvorsorgesystem stabiler
Der Wahlkampf hat begonnen und das Thema Rente steht im Fokus. Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und die SPD wollen die gesetzliche Rente durch die Einbeziehung aller Erwerbstätiger weiter ausbauen. Die FDP will eine Aktienrente, der Arbeitnehmerflügel der CDU eine Doppelrente und Bündnis 90/ Die Grünen mit einem Bürgerfonds einen Staatsfonds auf Aktienbasis schaffen. Die grundliegende Idee der Stärkung der aktienbasierten Altersvorsorge ist richtig. Nur warum sollte der Staat der bessere Anleger sein als private Anbieter aus der Finanzbranche. Hier der komplette Artikel des stellvertretenden BDV-Vorsitzenden Dr. Helge Lach in der Börsenzeitung vom 15.05.21
23.04.2021
Petition gegen die "Taping Regelungen" jetzt online!
Ziel der Petition: Kundinnen und Kunden sollen selbst entscheiden dürfen, ob bei der Finanzanlagenberatung Ihr Gespräch in einem Telefon- oder Video-Beratungsgespräch zur Beweissicherung (sogenanntes "Taping") aufgezeichnet wird oder nicht.
Hier geht es zur Petition:
Aktuell 16.114 Unterstützende: machen Sie mit!
23.04.2021
BDV Stellenanzeige
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Kaufmännische Assistenz (m/w/d).
Lesen Sie hier die Stellenanzeige.
Ihre Bewerbung senden Sie gerne an anja.hock@bdv.de.
23.03.2021
Neue Lust auf Börse ist hocherfreulich
Interview mit dem Vorsitzenden der FDP Baden-Württemberg. Er kämpft für wenig Regulierungen.
Lesen Sie hier das ganze Interview.
13.02.2021
Staatsfonds, Anlageberatung, Honorarberatung, Provisionskürzung?
Zu aktuellen Themen der Altersvorsorge hat der Branchendienst „kapital-markt intern“ in diesen Tagen ein Interview mit unseren Verbandsvorsitzenden Friedrich Bohl und Dr. Helge Lach geführt.
Lesen Sie hier Teil 1, Teil 2 sowie Teil 3 der Interview-Reihe.
12.02.2021
Neuer Termin BDV Hauptversammlung 2021
Am Mittwoch, den 10. November 2021 findet unsere Hauptversammlung in Form einer Präsenzveranstaltung in dezentraler Form statt. Einladungen und weitere Informationen erhalten alle unsere Mitglieder wie gewohnt rechtzeitig per Mail.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
11.02.2021
Junge Leute wollen mehr Nachhaltigkeit bei ihrer Geldanlage
Das DIVA veröffentlicht neuen Geldanlage-Index. Lesen sie hier die Pressemitteilung.
18.01.2021
NEU: BDV jetzt auch auf TWITTER
Zukünftig informiert und diskutiert der BDV über aktuelle politische und regulatorische Themen der Finanzdienstleistungsbranche auch auf Twitter. Wir freuen uns, wenn Sie uns hier folgen und die Berichte teilen.
13.01.2021
Jüngere Leute haben zunehmend Lust auf Börse
Das DIVA veröffentlicht neuen Geldanlageindex DIVAX-GA. Lesen sie hier die Pressemitteilung.
04.01.2021
"Deutscher Geldanlage-Index zeigt: Persönliche Beratung sichert den Erfolg"

Mit dem wissenschaftlichen Direktor des DIVA, Prof. Dr. Michael Heuser, führte der BDV anlässlich des aktuellen Geldanlage-Index vom Winter 2020/21 nachstehendes Interview.

16.12.2020
IDD-Evaluierung der EIOPA – DIVA-Umfrage unter Vermittlern im Auftrag des BDV
Bis Januar 2021 läuft die Online-Konsultation von Marktteilnehmern zur IDD. Auch die Versicherungsvermittler haben so die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit den IDD-Regelungen einzubringen. Das DIVA-Institut hat im Auftrag des BDV über 800 Verbandsmitglieder befragt. Die Pressemitteilung, den Artikel "Evaluierung: Hält die IDD, was sie versprochen hat?" der Zeitschrift für Versicherungswesen (Ausgabe 01/2021) und das Chartbook mit den Ergebnissen der Umfrage finden Sie auf der DIVA-Website und hier:
01.12.2020
BDV im Gespräch mit Prof. Dr. Raffelhüschen
Die BDV ist mit Herrn Prof. Dr. Raffelhüschen in den Austausch gegangen. Gerne stellen wir Ihnen dieses Format zu Ihrer Information sowie zur Verwendung für Ihre tägliche Arbeit zur Verfügung. Einen ersten Eindruck sehen Sie hier. Zusätzliche Statement-Filme zu weiteren Themen sowie Downloads finden Sie im internen Bereich.
17.11.2020
"Deutschland wird weiter hochreguliert"
"Die Bundesregierung spricht ständig über Bürokratieabbau, dabei wird die Wirtschaft immer stärker durch Regulierungen belastet. TREND spricht dazu mit Dr. Helge Lach."
Lesen Sie hier das vollständige Interview mit unserem stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Dr. Helge Lach, im TREND Magazin.
(© Alle Rechte vorbehalten. Zur Verfügung gestellt von TREND. Magazin für soziale Marktwirtschaft.)
20.10.2020
"Bürokratie und Regulierung hemmen Wachstum, Innovation und Motivation"
"Radikale Ansätze sind zunehmend notwendig", sagt Dr. Helge Lach.
Lesen Sie hier das vollständige Interview mit unserem stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Dr. Helge Lach, im DUB UNTERNEHMER-Magazin.
(© Alle Rechte vorbehalten. Deutsche Unternehmerbörse DUB.de GmbH. Zur Verfügung gestellt vom DUB UNTERNEHMER-Magazin.)
02.10.2020
BDV Stellungnahme zum Gesetz zur Einführung einer Digitalen Rentenübersicht
Mit dem Gesetz plant die Bundesregierung zur besseren Transparenz eine schichtenübergreifende Renteninformation. Die Bürger sollen dadurch über die Ist-Situation und die bestehende Versorgungslücke im Alter informiert werden. Mehr dazu können Sie in unserer Stellungnahme hier lesen.
30.03.2020
Corona: Staatliche Fördermaßnahmen
Derzeit werden vom Bund, von den Ländern und von den Kommunen vielfältige Programme zur staatlichen Förderung von Unternehmen aufgelegt. Über die wichtigsten finden Sie hier hilfreiche Informationen, die Sie in der Beratung Ihrer gewerblichen Kunden oder - bei Bedarf - auch für sich selbst nutzen können.
Bitte beachten Sie: Es gibt zum Teil ganz erhebliche Unterschiede zwischen den Förderprogrammen der Länder und Kommunen. Dies gilt für den Umfang der Fördermittel, für die Bedingungen und für die Verfahren der Beantragung und Bewilligung. Es ist uns deshalb unmöglich, Ihnen allgemein gültige Informationen zu solchen Programmen an die Hand zu geben. Bitte wenden Sie sich ggf. zu solchen hier nicht enthaltenen Länder- und Kommunalprogrammen an die für Sie zuständige IHK bzw. informieren Sie sich auf deren Webseiten.
Lesen Sie weitere Informationen in unserem neuen Menüpunkt "Corona" (siehe Navigationsleiste). Kundeninformationen zum Downloaden und Weiterreichen an Ihre Kunden finden Sie im internen Bereich unter dem Punkt "Service - Corona".
09.03.2020
13. Parlamentarischer Abend in Berlin
Zum 13. Mal ein Top-Ereignis im politischen Berlin: Der Bundesverband Deutscher Vermögensberater (BDV) lud zu seinem Parlamentarischen Abend und wie in den Vorjahren nutzten Politiker, Wirtschafts-, Verbands- und Ministeriumsvertreter die Möglichkeit zum aktuellen Meinungsaustausch. Der BDV-Vorsitzende Friedrich Bohl begrüßte in der Parlamentarischen Gesellschaft und damit im Herzen der Hauptstadt.
21.01.2020
DIVA
Das Deutsche Institut für Vermögensbildung und Alterssicherung ist das Forschungsinstitut BDV. Das System der Altersvorsorge in Deutschland steht – nicht zuletzt mit Blick auf die demografischen Entwicklungen – vor großen Herausforderungen. Aufgrund der langen Niedrigzinsphase stehen die Menschen in Deutschland vor der Frage, wie sie ihr Geld sicher und rentabel anlegen können. Altersvorsorge und Geldanlage stehen ganz oben auf der relevanten Agenda der Bürger und der Politik. Mit seinem wissenschaftlich soliden, empirischen Forschungsanspruch bringt sich das DIVA intensiv in diese Diskussionen ein. Lesen Sie mehr unter www.diva.de.
16.01.2020
BDV Stellungnahme zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittlern auf die BaFin
Mit dem FinAnlVÜG plant die Bundesregierung die Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler von den IHK`s bzw. Gewerbeämtern zur BaFin zu verlagern. Es ist zu befürchten, dass die höheren Kosten durch die umlagefinanzierte Aufsicht der BaFin und der durch den Aufsichtswechsel entstehende Bürokratieaufwand viele mittelständische Finanzanlagenvermittler zur Geschäftsaufgabe bewegen könnte und damit dringend benötigte Beratungskapazität zur Vermeidung von Altersarmut verloren ginge. Lesen Sie hier die Stellungnahme unseres Verbandes zur Gesetzesinitiative des Bundesfinanzministeriums.
11.11.2019
Diskussion zum Provisionsdeckel Handelsblatt Insurance Summit 2019
"Wir erwarten, dass die Branche zu ihren Vermittlern steht".
"Ist der geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung sinnvoll? Oder doch eher unangemessen?". Dr. Helge Lach, stellvertretender Vorsitzender des BDV und Vorstand der DVAG, steht klar zur Ablehnung des Provisionsdeckels. Lesen Sie hier den gesamten Artikel.
21.10.2019
BDV gegen Altersvorsorgepflicht für Selbständige
Geht es nach dem Willen der großen Koalition, soll es noch in dieser Legislaturperiode eine Altersvorsorgepflicht für alle Selbständigen geben. Wer dabei keine vergleichbare private Altersvorsorge nachweist, landet automatisch in der gesetzlichen Rentenversicherung. Der BDV sieht dieses Vorhaben kritisch und lehnt es deshalb ab:
08.08.2019
Grundrente in der Diskussion
„Wenn wir jetzt nichts tun, machen sich die Jüngeren zu Recht sorgen." Rentenexperte Axel Börsch-Supan kennt die Grundproblematik in der deutschen Altersvorsorge: Immer weniger Beitragszahler müssen für immer mehr Rentner aufkommen.
06.05.2019
Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Vermögensberater
Am 23. April 2019 hat das Bundesministerium der Finanzen die Verbände zu einer Stellungnahme zum Referentenentwurf für ein Gesetz zur Deckelung der Abschlussprovisionen von Lebensversicherungen und von Restschuldversicherungen aufgefordert. Wir sind der Auffassung, dass die Politik dieses Ziel an den Wurzeln angehen sollte. Und die sind die seit Jahren niedrigen Zinsen, für die die Vermittler keine Verantwortung tragen. Lesen Sie hier unsere ausführliche Stellungnahme sowie unsere 25 Argumente gegen einen Provisionsdeckel.
06.05.2019
Exklusives Versicherungsangebot für BDV Mitglieder
Für eine bessere Vorsorge und eine stärkere Absicherung: als Mitglied des BDV profitieren Sie von exklusiven Sonderkonditionen im Versicherungsbereich.
Im Rahmen dieser Sonderkonditionen bieten Ihnen die Produktpartner der Deutschen Vermögensberatung für Neuabschlüsse in der Lebens-, Kranken- und Sachversicherung vergünstigte Beiträge, höhere Renditen und mehr Inklusiv-Leistungen. Die Sonderkonditionen gelten für Sie als BDV-Mitglied sowie für Ihren Lebens-/Ehepartner und Ihre Kinder.´Nähere Informationen finden Sie im internen Mitgliederbereich. Loggen Sie sich hier ein.
16.04.2019
Finanzberatung auf Provisionsbasis in der Debatte
Honorarberatung als Alternative? Den aktuell rund 200.000 Versicherungsvermittlern und 30.000 Bank- und Sparkassenfilialen stehen gerade einmal rund 300 Honorarberater und lediglich eine ausschließlich auf Honorarbasis arbeitende Bank gegenüber. Lesen Sie hier den gesamten Artikel der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Verlagsspezial / Geldanlage / vom 14. April 2019.
(© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt. Zur Verfügung gestellt vom Frankfurter Allgemeine Archiv)
16.04.2019
Regulierung hat durchaus ihre sehr positiven Seiten
Wenn die Politik an der Regulierungsschraube dreht, ruft dies bei den Versicherern beinahe naturgemäß schon Argwohn hervor. Dabei habe Regulierung „durchaus ihre sehr positiven Seiten“, betont DVAG-Vorstand Helge Lach mit Blick den geforderten Sachkundenachweis für Vermittler. Im Exklusiv-Interview mit VWheute hat er vor dem Hintergrund der DVFVW-Jahrestagung in Berlin eine aktuelle Einschätzung zum Status quo der Versicherungsbranche gegeben.

Wie hat sich in den letzten Jahren die Rolle des Verbrauchers verändert?

Eines hat sich nicht verändert: Den „Einheitskunden“ gab und gibt es nicht. Auch heute gibt es wie früher Kunden, die sich bei finanziellen Entscheidungen eigenständig vorinformieren und solche, die bewusst von Anfang an auf kompetenten Rat zurückgreifen.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel der VVW GmbH / be.in.VALUE/ Versicherungswirtschaft heute / Unternehmen & Management / vom 1. April 2019.

(© Alle Rechte vorbehalten. be.in.VALUE. Zur Verfügung gestellt von VVW GmbH.)
23.01.2019
Gute Beratung gibt es nicht umsonst……
Es ist weitläufig bekannt, dass auch die Rendite privater Lebens- und Rentenversicherungen unter den seit Jahren sehr niedrigen Zinsen „leidet“. Mit dem Lebensversicherungsreformgesetz hat der Gesetzgeber deshalb vor 4 Jahren eine Reihe von Maßnahmen – unter anderem eine Reduzierung der Abschlusskosten – auf den Weg gebracht, die die Überschusssituation nachweislich verbessert haben.

Ungeachtet dessen kommen aus der Politik und von Verbraucherschützern Forderungen zur weiteren Reduzierung bzw. Deckelung der Abschlussprovisionen, um so die Kosten der Lebensversicherer weiter zu senken und die Rendite zu erhöhen.

Selbstverständlich haben wir uns als Bundesverband Deutscher Vermögensberater von Beginn an in dieser Sache engagiert und werden es auch in den nächsten Wochen und Monaten unvermindert tun.

Denn gute Beratung hat ihren Preis. Wer sie durch einen Provisionsdeckel beschneiden will, zerstört gute Beratung, gefährdet die Versorgung der Bevölkerung mit privater Altersvorsorge, wendet sich gegen die Arbeit von über 200.000 selbständigen Beratern und gefährdet bei diesen viele tausend Arbeitsplätze und Ausbildungsverhältnisse.

Lesen Sie unsere Positionen zu diesem Thema.
23.01.2019
„Wir müssen bei den großen Themen liefern“
Interview mit Markus Ferber – der CSU-Politiker gehört seit 1994 dem Europäischen Parlament an. Als Koordinator für die EVP-Fraktion im Ausschuss für Wirtschaft und Währung spielt eine 54jährige eine entscheidende Rolle bei allen Finanzfragen. Ferber, Bezirksvorsitzender der CSU Schwaben, kandidiert erneut bei den Europawahlen im Mai.